UNRWA: «Wo bleibt die kollektive Empörung?»

Nr. 13 –

Gaza drohe zum Schandfleck der Weltgemeinschaft zu werden, sagt Philippe Lazzarini, der Chef der UNRWA. Der Schweizer Diplomat über hartnäckige Vorwürfe an das Palästinenser:innenhilfswerk und die Frage, ob Israel Hunger als Kriegswaffe einsetze.

Philippe Lazzarini am 4. März vor der Uno-Generalversammlung in New York
«Wir befinden uns auch in einem Informationskrieg»: Philippe Lazzarini, hier am 4. März vor der Uno-Generalversammlung in New York. Foto: Lev Radin, Imago

WOZ: Philippe Lazzarini, seit fünf Monaten warnen Sie mit drastischen Formulierungen vor den katastrophalen Entwicklungen in Gaza. Gibt es überhaupt noch Worte, um das Grauen dort zu beschreiben?

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen