Nr. 36/2019 vom 05.09.2019

Breu, Katar, Kalbitz

Ruedi Widmer über Bergflöhe, Verwöhnte und Verbrecher

Von Ruedi Widmer

Warum haben so viele brave Bürger Angst vor Greta Thunberg? Wegen dem, was sie auf ihrem Karton lesen: «Skolstrejk för Kriminalitet».

Die KapitänInnen der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft sind mit SeeanstösserInnen konfrontiert, die sich juristisch gegen das Schiffshorn zur Wehr setzen. Es darf doch nicht sein, dass am eigenen Seeanstoss ein Gefährt daherkommt, das hornt. Nun wollen die KapitänInnen die Hornschiffinitiative starten, gemäss der die Enthornung unserer Schiffe nicht beginnen darf. Die AnstösserInnen sollen froh sein, dass die Schiffe nicht auch noch eine riesenhafte Kuhglocke um den Rumpf tragen.

Die Erben von Scheich Khalifa Bin Hamad al-Thani aus Katar möchten das Hotel Atlantis am Fuss des Üetlibergs verkaufen. Wer könnte ein möglicher Käufer sein? Der Mann, der gerne überall Hotels baut und vor allem Inseln, ob schmelzende oder untergegangene, zu kaufen sucht: Donald Trump, der bekannte Präsident aus Amerika. Ein Geistesblitz, der dank meines immensen Newskonsums zustande kam. Ich werde die Parteien zusammenbringen, und zwar gleich hier in Zürich. Aber es kann halt auch sein, dass Altradprofi Beat Breu schneller ist und sich das Hotel unter den Nagel reisst und mit Trara und ohne Bewilligung eröffnet.

Ich fuhr zweimal mit dem Velo am Zelt des «Circus Beat Breu» in Winterthur vorbei, in den wenigen Stunden, in denen dieser neuste Schweizer Zirkus existierte – und ich bereue sehr, kein Foto des grossen Zeltes mit dem Breu-Logo gemacht zu haben. Leider hatte ihm das Veterinäramt ja schon seine Tiere vor der Premiere ausser Gefecht gesetzt. Ich weiss nicht, ob auch Löwen angedacht waren. Dann wäre es schön gewesen, hätte er sich als Löwenbändiger betätigt, unter dem Markennamen Löwenbreu.

Der Verkauf von Segeljachten ist wegen Greta Thunbergs Segelfahrt nach New York bei reichen weissen Männern im August um 72 Prozent gesunken. Dafür hat der Verkauf von Motorjachten bei dieser Konsumentengruppe im gleichen Zeitraum stark zugelegt.

Hurrikan Dorian ist nach Hurrikan Adrian (2005) wieder mal ein gereimter Hurrikan. Die klassische Windreimung ist leider nicht sehr verbreitet bei den Meteoriten Meteorologen. So muss man auf Orkan Erkan, Tornado Conrado, Taifun Dietrun und Zyklon Elton wohl noch länger warten.

Die AfD-Leute sind ja klar gebrandet: Thüringens AfD-Führer Björn Höcke gibt sich ganz unbescheiden als Adolf Hitler Bernd Höcke, der AfD-Landesvorsitzende von Brandenburg, Andreas Kalbitz, macht auf SS-Chef Heinrich Himmler. Jörg Meuthen sieht aus wie Joschka Fischer. Joschka Fischer führte schliesslich auch mal einen Angriffskrieg.

Obwohl man Kalbitz irgendwo im Jahre 1933 verortet, ist der Mann nur grad drei Monate älter als ich. Er ist 1972 auf die Welt gekommen. Wie kann man so werden, wie Kalbitz geworden ist? Der wuchs doch sicher wie ich mit ABBA, Barbapapa, Biene Maja und den Muppets auf. Mit Nena, mit «Dallas», mit Otto und «Wetten, dass …?». Früher dachte ich bei schrecklichen Gewaltherrschern: Die leben ja nicht mehr lange, aber jetzt, da solche Vollhonks schon bald jünger sind als ich, muss ich physisch Angst haben, dass die mich einholen, wenn ich vor ihnen davonlaufe.

Ich hatte mich ja auch mal intensiv mit Hitler und so befasst, alles gelesen dazu (Kalbitz könnte noch viel lernen von mir), aber irgendwann muss man doch auch wieder aufhören damit und weiterkommen im Leben. Man soll das doch nicht nachmachen! Hat Kalbitz nie MTV geschaut? Bei «Jackass», der Stuntsendung mit dem Hinweis «Bitte nicht zu Hause nachmachen», war ich zwar schon 28. Aber Kalbitz hat mit 28 halt keine primitiven, jugendzersetzenden amerikanischen Sendungen mehr geguckt wie ich, sondern nur noch hochwertige Wehrmachtfilme ohne solche Hinweise.

Ruedi Widmer (1973) sah angeblich mal aus wie Smudo.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch