Nr. 52/2020 vom 24.12.2020

Nah drauf aufs Drama

Von David Hunziker

Foto: Monika Rittershaus

Zugegeben, ganz gerecht wird das Heimkino der dramatischen Wucht der Oper nicht. Doch die filmische Linse wirkt auch als Erweiterung, wie die aktuelle Aufzeichnung von Verdis «Simon Boccanegra» aus dem Opernhaus Zürich zeigt, die bei Arte gestreamt werden kann. Die differenzierte Mimik der SängerInnen wird hier durch Nahaufnahmen verstärkt, ebenso die Wirkung des verschachtelten Bühnenbilds durch Perspektive und Schnitt. Die Inszenierung von Verdis Oper, die sich um Intrigen und Machtkämpfe im alten Genua dreht, macht Anspielungen auf die Aktualität: mit einer verweigerten Umarmung oder maskierten Piraten. Das Orchester musste von seinem engen Graben in einen Nebenraum umziehen.

Giuseppe Verdi: «Simon Boccanegra». Aufzeichnung aus dem Opernhaus Zürich, verfügbar bis zum 20. Januar 2021 unter: arte.tv.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch