Tipp der Woche : Weltkino mit Hörnern und Katzen

Nr.  3 –

Still: Casa de antiguidades

Ein weiteres Festival, das sich ins Netz verschieben muss, aber eines, das sich auch in digitaler Form lohnt: Das Genfer «Black Movie» zeigt zehn Tage lang ein wunderbar disparates Programm von 84 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen aus 48 Ländern. Empfohlen seien hier der ultralangsame, melancholische «Days» von Tsai Ming-Liang, der bizarre «Casa de antiguidades» von João Paulo Miranda Maria sowie Hong Sang-soos «The Woman Who Ran», der mit der lustigsten Katzenszene des Jahrzehnts auftrumpft.

«Black Movie Festival international de films indépendants». Fr, 22., bis So, 31. Januar 2021. Einzelner Film: 6 Franken, Festivalpass: 50 Franken. www.blackmovie.ch