Nr. 10/2021 vom 11.03.2021

Raus aus dem Labor, hinein ins Leben

Von Florian KellerMail an AutorIn

«New York, USA» (1963). © Pia Zanetti

«Ich war nie die Fotografin, die gerne im Labor stand; im Gegenteil, ich versuchte, so wenig wie möglich in der Dunkelkammer zu sein», sagte Pia Zanetti kürzlich in einem Interview für «Swissinfo». Für ihre Werkschau in der Fotostiftung in Winterthur hat sie nun 67 Bilder aus sechs Jahrzehnten aus dem Archiv ans Licht geholt. Es ist die erste umfassende Ausstellung zu Ehren der 77-jährigen Schweizer Fotopionierin, die für das «Du», das «Magazin» und die NZZ, später auch für die WOZ gearbeitet hat.

«Pia Zanetti Fotografin» in: Winterthur Fotostiftung. Bis 24. Mai 2021. www.fotostiftung.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch