100 Wörter : Schweden gibt es nicht

Nr. 17 -

Zuallerletzt melden sich die Einwohner:innen Schwedens noch einmal zu Wort, was sie so selten tun, dass Theorien kursierten, das Land existiere gar nicht, sei ein sogenanntes Fake Country, das von Krimiautor:innen erfunden worden sei, um die Menschen in Mitteleuropa in Angst und Schrecken zu versetzen. Denn Hand aufs Herz, wer war jemals in Schweden? Die Menschen, die mit Camper Vans sogenannte Skandinavienreisen unternahmen, kamen stets mit Bildern zurück, auf denen Bäume zu sehen waren, und Bäume gibt es weiss Gott auch anderswo, und sie beweisen gar nichts. Dass hingegen die berühmteste schwedische Popgruppe nur noch als Avatarversion auftritt, sagt alles.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. 2019 ist sein letzter Köbi-Krimi, «Pöschwies», im Bilgerverlag erschienen. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» sowie «Mordgarten» und «Pöschwies» sind im WOZ-Shop www.woz.ch/shop als Buch erhältlich.