Felix Schneider


Literatur : Kleine Leute im Sturm grosser Historie

Catalin Dorian Florescu erzählt in seinem neuen Roman «Der Feuerturm» die Geschichte Bukarests anhand der Erinnerungen einer Familie.


Auf allen Kanälen : Geistloser Dienst

Das Schweizer Kulturradio schafft sich selber ab – ein Nachruf eines ehemaligen Mitarbeiters.



Zeitgeschichte : Ein Spielkamerad fürs Einzelkind

In den sechziger Jahren nahmen viele Schweizer Familien tibetische Pflegekinder auf. Ein Buch arbeitet jetzt die Geschichte dieser «Aeschimann-Kinder» auf – und die politische Agenda, die dahintersteckte.


«Bern ist überall» : «Jede het e Cousin, wo sibe Jahr im Aargou gsi isch»

Für die Berner AutorInnengruppe «Bern ist überall» ist jede Sprache gleichberechtigt. Dass diese Auffassung auch politischen Zündstoff birgt, hat die Gruppe während ihres Aufenthalts im Kosovo erfahren.




Kurt Marti (1921–2017) : «Zyt isch es löcherbecki»

Literatur war für ihn ein freies Spiel mit neuen Regeln: Nun ist der Berner Pfarrer und Autor, der Mitbegründer der Erklärung von Bern und der Schriftstellervereinigung Gruppe Olten war, im Alter von 96 Jahren verstorben.