Kunst in Alterszentren: Die Spur führt zu Frau Diggelmann

Nr. 6 –

Die Kuratorin Karin Frei Rappenecker bringt Künstler:innen mit alten Menschen zusammen. Dabei entsteht Schönes und Unerwartetes. Wer hat wohl diese witzige Collage gemacht?

Foto einer Collage auf der eine Wildkatze, Katzenfutter und eine Meeresbrandung zu sehen sind
Wer hat die hässige Katze collagiert? Im Zürcher Alterszentrum Klus-Park erfährt die WOZ mehr. 

«In Alterszentren leben viele Leute, die kaum noch rausgehen können», sagt die Kuratorin Karin Frei Rappenecker. «Da liegt es nahe, die Welt zu ihnen zu bringen.» Frei Rappenecker lädt Künstler:innen ein, sich für eine Woche in einem Alterszentrum einzuquartieren. Dort gehen sie ihrer Arbeit nach und beziehen die Bewohner:innen mit ein.

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen