Nr. 26/2018 vom 28.06.2018

Mit der Seilbahn zur Mitternachtslesung

Von Kaspar Surber

Leicht bergauf zur Literatur: Pfynwald bei Leuk. Foto: Markus Bühler-Rasom, Switzerland Tourism

Es war bisher kein einfaches Jahr für uns Fans des öffentlichen Verkehrs. Erst kam der Angriff der SBB-Spitze auf das Generalabonnement, dieses letzte Freiheitsversprechen in der reglementierten Schweiz. Dann manövrierte sich das Postauto in einen Subventionsskandal, an dem alle ihre Schuld tragen, ausser natürlich die CVP. Höchste Zeit, Gegensteuer zu geben und den Ruf des öffentlichen Verkehrs wieder zu verbessern. Statt der üblichen Agendatipps, die im Sommer sowieso gerne zur Neige gehen, präsentieren wir an dieser Stelle Ausflüge quer durchs Land. Die Sache folgt drei einfachen Regeln: Es muss ein Ort besucht werden, an dem Kultur stattfindet. Die Reise muss ein Erlebnis sein, es muss also mindestens eine Seilbahn oder ein anderes spezielles Vehikel vorkommen. Und wenn sie am Weg liegt, wird die Beiz besucht.

Der erste Ausflug geht nach Leukerbad. Dank der Thermalquellen wurde das Walliser Bergdorf bereits im 19. Jahrhundert zum beliebten Kurort. Ende des 20. Jahrhunderts musste es nach einem Bauskandal unter Zwangsverwaltung gestellt werden, wobei es natürlich nichts zur Sache tut, dass der verantwortliche Gemeindepräsident aus der CVP kam. In den letzten Jahren rückte das Literaturfestival die Ortschaft wieder in ein positives Licht. Es überzeugte KritikerInnen durch seine Weltläufigkeit. Am kommenden Wochenende – bei der 23. Austragung – wären die türkischen Autorinnen Asli Erdogan und Ece Temelkuran eingeladen gewesen; leider mussten sie kurzfristig absagen.

Ein Besuch lohnt sich dennoch, wobei man den Weg am einfachsten findet, wenn man sich am Donnerstagmorgen der literarischen Wanderung von Siders durch den Pfynwald nach Leuk anschliesst (mit Raclette im Schloss). Höhepunkte an den weiteren Tagen sind die Lesungen des ungarischen Schriftstellers und Fotografen Peter Nadas oder der chinesischen Regisseurin und Schriftstellerin Xiaolu Guo. Wer von den Lesungen in den Hotelgärten und in der Therme noch nicht genug hat, kann tatsächlich die Seilbahn nehmen. Sie führt am Freitag auf den Gemmipass zur traditionellen Mitternachtslesung. Zu Gast ist Arno Camenisch, der sein neues Buch über den Klimawandel, «Der letzte Schnee», vorstellt. Die erste Seilbahn zurück ins Tal fährt um ein Uhr morgens. 

Internationales Literaturfestival Leukerbad, 29. Juni bis 1. Juli 2018, www.literaturfestival.ch.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch