Nr. 09/2020 vom 27.02.2020

Im Sog der Strichlein

Von Daniela JanserMail an Autor:in

Mit seiner Schabkartontechnik ist der Zürcher Hannes Binder zur eigenen Marke geworden. Im Strauhof kann man sich in seinen flimmernden Strichwelten verlieren, darunter die Eroberung von Konstantinopel (nach Tintoretto) aus Binders neuem Buch.

«Die doppelte Lektüre» in: Zürich Strauhof. Bis 17. Mai 2020. Die Graphic Novel «Der digitale Dandolo» erschien im Limmatverlag. www.strauhof.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch