Nr. 05/2022 vom 03.02.2022

Joyce in Zürich

Von Silvia SüessMail an Autor:in

James Jocye am Zürcher Platzspitz, 1938. Foto: Carola Giedion-Welcker, ZJJS

Vor genau hundert Jahren ist «Ulysses» erschienen. Einen wesentlichen Teil des Romans hat der irische Autor James Joyce während seines Aufenthalts in Zürich zwischen 1915 und 1919 geschrieben. Eine Ausstellung im Strauhof widmet sich dem Roman, der an einem einzigen Tag im Frühsommer 1904 in Dublin spielt. Und eine sechzehnstündige Marathonlesung – in Deutsch und Englisch – gibt quer durch Zürich an Orten, die zu den Kapiteln passen, Einblick in diesen Jahrhundertroman.

«Ulysses 2022. Eine Stadt-Odyssee in 16 Kapiteln» in: Zürich verschiedene Orte, Sa, 5. Februar 2022, 8–24 Uhr. Mehr dazu auf www.joycefoundation.ch. «Ulysses von 100 Seiten» in: Zürich Museum Strauhof, bis So, 1. Mai 2022. www.strauhof.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch