Nr. 01/2021 vom 07.01.2021

Wütende Mädchen für die Schweiz

Von Bettina Dyttrich

Manchmal braucht dieses Land Entwicklungshilfe. Etwa wenn es darum geht, ein zeitgemässes Mädchenmagazin auf die Beine zu stellen: «Kosmos» kommt aus Polen und richtet sich an Mädchen zwischen acht und dreizehn Jahren «und den Rest der Welt». Im Dezember ist die erste Schweizer Nummer erschienen. Das Echo von Medien und Testleserinnen ist positiv. Zu Recht: Das Heft hat eine gute Mischung aus Bildung, Unterhaltung und Anregungen zum Selbermachen gefunden – mit feministischem Anspruch, ohne dass es belehrend wirkt.

«Meine Stimme» ist das Thema der ersten Nummer. Die Stimme, das ist einerseits ein Organ des Körpers: «Kosmos» stellt die unkonventionelle Jodlerin Nadja Räss vor, erklärt, wie Beatboxen geht und was im Körper beim Schreien passiert. Aber die Stimme ist auch ein politisches Mittel: Beim Leiterlispiel erfahren wir mehr über Kämpferinnen fürs Frauenstimmrecht, auf einem anschaulichen Zeitstrahl Weiteres über Schweizer Frauengeschichte, und die zwölfjährige Nora Heer erzählt, warum sie in Basel einen «Speaker’s Corner» einrichten will. Das Megafon dazu können wir gleich selbst basteln. Daneben gibt es auch Fische zum Ausmalen, das Porträt eines Mädchens von den Philippinen, Tipps zum Vogelbeobachten und diverse Spielideen. Die Website ergänzt das Heft, etwa mit Hörbeispielen.

Abgesehen von einer etwas verunglückten Kurzgeschichte ist «Kosmos» gelungen. Am besten ist das Heft dort, wo es selbstverständlich und gelassen Geschlechterklischees über den Haufen wirft wie gleich auf den ersten Seiten: Wut ist wichtig, Wut darf sein, und wer herausfindet, woher sie kommt und wie sich damit umgehen lässt, wird stärker. Aber Wut ist für Mädchen – und Frauen – immer noch ein tabuisiertes Gefühl, schnell werden sie als hysterisch oder zickig abgetan. Ein passendes Interview mit der Psychologin Anna Ross hat «Kosmos» auf seine Website gestellt; es richtet sich an Eltern, Lehrerinnen und Göttis: «Hört euren wütenden Mädchen zu!»

«Kosmos» erscheint sechsmal im Jahr, ein Abo kostet 99 Franken. www.kosmosmag.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch