100 Wörter : Danke, Hund!

Nr. 32 -

Dass Demendringer auf ein Fest eingeladen wurde, das im weitläufigen Garten eines veritablen Anwesens gefeiert wurde, hatte er einzig seinem Hund zu verdanken. Beim Ausführen desselben war es nahezu unvermeidlich, dass sich Kontakte zu anderen Hundeausführenden ergaben, die sich teils in gesellschaftlichen Sphären bewegten, von denen er zwar ahnen konnte, dass sie existierten, aber mit denen er zeitlebens nie in Berührung gekommen war. Trotz anfänglicher Bedenken, sich angesichts der eigenen Ziel-, Ambitions- und Erfolglosigkeit in solchen Kreisen völlig fehl am Platz zu fühlen, empfand er den Anlass als gelungen und war danach sogar erleichtert, es gesellschaftlich nirgendwohin gebracht zu haben.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Pöschwies») und lebt in Zürich. 2022 ist sein neuer Roman, «Heimatlos», im Bilgerverlag erschienen. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» sowie «Heimatlos» und «Pöschwies» sind im WOZ-Shop, www.woz.ch/shop, als Buch erhältlich.