Aktuelle Ausgabe

Ausgabe Juli 2021 (von 8. Juli bis 14. Juli 2021 als Beilage der WOZ am Kiosk erhältlich oder zusammen mit der WOZ in der App zu beziehen).
(Die nächste Ausgabe erscheint am 12. August 2021)

Wer kämpft in Tigray?

In der Region im Norden Äthiopiens geht es nicht allein um den Konflikt zwischen den Aufständischen und der Zentralregierung. Auch die Nachbarländer Sudan und Eritrea spielen eine wichtige Rolle. Nun hat Addis Abeba eine einseitige Waffenruhe verkündet.

Verkabelter Ozean

Die Geopolitik der Datenströme.

Zorn und Waffen

In den USA gibt es viel männliche Gewaltbereitschaft – und auch die Mittel, diese auszuleben.

Das Geschwafel von der sozialen Verantwortung

Für Unternehmen zählt allein der Gewinn.

WählerInnenstreik in Frankreich

Bei den jüngsten Regionalwahlen war die Zahl der Enthaltungen ausserordentlich hoch.

Nordirlands Unionisten und der Brexit

Die in Belfast regierende Democratic Unionist Party hat sich selbst einen Kinnhaken verpasst.

Endlich wieder links

Grüner Antikapitalismus von Belgrad bis Ljubljana.

Warum die globale Steuer ein Fortschritt ist

Multinationale Konzerne werden endlich zu Rechtssubjekten.

Die roten Grossmütter der Frauenbewegung

Die Erinnerung an vergangene feministische Kämpfe wurde durch den Ausgang des Kalten Kriegs verzerrt.

Eine Partei, eine Nation

Vor hundert Jahren wurde die Kommunistische Partei Chinas gegründet – in einem Land, das mangels Industrialisierung keine ArbeiterInnenklasse hatte. Dafür stand von Beginn an die Einheit der Nation auf dem Programm.

Kapital und Disziplin

Wie sich die KPCh unter Xi die Kontrolle über die Privatwirtschaft sichert.

Assad und kein Ende

Warum der syrische Diktator immer noch an der Macht ist.

Unter Druck

Medienschaffende in Algerien, Marokko und Tunesien.

Die Räuber von Cerveteri

Italiens antike Kunstwerke werden systematisch geplündert.