Aktuelle Ausgabe

Ausgabe November 2019 (von 7. November bis 13. November 2019 als Beilage der WOZ am Kiosk erhältlich oder zusammen mit der WOZ in der App zu beziehen).
(Die nächste Ausgabe erscheint am 12. Dezember 2019)

Beirut – Aufstand gegen den Status quo

Der Libanon erlebt die grössten Proteste in seiner Geschichte. Die Menschen demonstrieren gegen eine korrupte politische Elite und das konfessionelle Proporzsystem. Mit dem Rücktritt der Regierung haben sie ihr erstes Ziel erreicht. Das bedeutet aber keineswegs, dass das Establishment aufgeben wird.

Radikales Klima

Frankreichs Ökos und der Antikapitalismus.

Brief aus Barcelona

Die Autorin Michi Strausfeld berichtet aus einer Stadt im Ausnahmezustand.

Warum China den Kapitalismus nicht erfand

Zur Wirtschaftsgeschichte des Reichs der Mitte.

Raus aus der Nato

Europa sollte der US-dominierten Militärallianz endlich den Rücken kehren.

Endspiel in Syrien

Auf Kosten der KurdInnen ebnen Erdogan und Putin den Weg für die endgültige Stabilisierung des Assad-Regimes.

Stadt, Land, PiS

In Polen bleibt Kaczynskis Partei dominant, aber auf die entscheidenden Zukunftsfragen hat sie keine Antworten.

Schutzlos in Russland

Gewalt gegen Frauen wird nach wie vor als Privatangelegenheit betrachtet und allenfalls mit einem Bussgeld geahndet.

Schlammschlacht in Washington

Das Impeachment-Verfahren gegen den US-Präsidenten ist kein Heimspiel für die DemokratInnen. Das Land ist in dieser Frage zutiefst gespalten. Und Polarisierung ist das politische Lebenselixier des Donald Trump.

Geboren in Falludscha

Vor fünfzehn Jahren wurde Falludscha zum Schauplatz der zwei blutigsten Schlachten des Irakkriegs. Die Überreste der Phosphorbomben und mutmasslichen Urangeschosse, die die US-Luftwaffe damals über der Stadt abwarf, wurden bis heute nicht beseitigt. Die schweren gesundheitlichen Folgen, wie Fehlbildungen bei Neugeborenen, sind ein Tabuthema.

Das Ende einer Heuschrecke

Mit 116 Millionen US-Dollar Startkapital gründete Arif Naqvi 2002 die Private-Equity-Gesellschaft Abraaj. Bald gehörte der Konzern zu den grössten Playern der Branche – bis ein Zwischenfall Naqvis gigantischen Betrug ans Licht brachte.

Modi und seine Komplizen

In Indien ist Korruption das Fundament der Politik – quer durch alle Parteien.

Der digitale Nord-Süd-Konflikt

In der WTO wird um neue Regeln für den E-Commerce gerungen.

Maniok und Mao

In Guangzhou bilden HändlerInnen und Studierende die grösste afrikanische Community Chinas – noch.

Die Toten geben keine Ruhe

Die historische Aufarbeitung des spanischen Bürgerkriegs ist mit der Umbettung Francos noch lange nicht zu Ende.

Rendezvous mit einem Brandstifter

Éric Zemmour gehört zu Frankreichs bekanntesten JournalistInnen – und ist berüchtigt für seine reaktionären Ansichten.