Aktuelle Ausgabe

Ausgabe Februar 2021 (von 11. Februar bis 17. Februar 2021 als Beilage der WOZ am Kiosk erhältlich oder zusammen mit der WOZ in der App zu beziehen).
(Die nächste Ausgabe erscheint am 11. März 2021)

Hysterie in Suburbia

Joe Biden verdankt seinen Wahlsieg auch einer Mehrheit in den wohlhabenden US-Countys mit den besten Colleges. Deren Wählerschaft, die schon längst von den RepublikanerInnen zu den DemokratInnen übergelaufen ist, schreit heute in schrillen Tönen nach Zensur, die Facebook und Twitter ausüben sollen.

Sklavenarbeit

Einweghandschuhe made in Malaysia.

Brief aus dem Wald

Die Philosophin Eva von Redecker nutzt das pandemiebedingte Ritual des Spazierengehens zur Reflexion.

Postwachstum als Illusion

Die Degrowth-Debatte blendet wichtige Fragen aus.

Der grösste Streik der Welt

In Indien haben neue Agrargesetze zu heftigen Protesten geführt. Sie erreichten zum Nationalfeiertag am 26. Januar einen Höhepunkt, der in gewaltsamen Zusammenstössen mit den Sicherheitskräften gipfelte. Der traditionelle Pakt zwischen Regierung und BäuerInnen scheint damit aufgekündigt.

Schottland in der Warteschleife

Wer verspricht sich was von der Unabhängigkeit?

Ägyptens kleine Grösse

Die Angst vor regionaler Bedeutungslosigkeit, Wasserknappheit und neuen Kriegen.

Das Herz von Kairo

Tahrirplatz – vom Ort des Aufbruchs und der Hoffnung zum Freilichtmuseum.

Frankreichs Krieg im Sahel

Der «Opération Serval» ist es nicht gelungen, für Stabilität in der Region zu sorgen – im Gegenteil.

Neustart in Montenegro

Im kleinen Staat an der Adria gab es dreissig Jahre nach der Auflösung Jugoslawiens zum ersten Mal einen Regierungswechsel. Eine Erkundungsreise.

Der verordnete Bankentod

In der Ukraine wurden 2014 bei der Säuberung des Bankwesens mehr als hundert Institute abgewickelt. Was als Massnahme gegen Korruption verkauft wurde, war auch ein Machtkampf unter Oligarchen. Dabei verloren viele BankkundInnen die Ersparnisse eines ganzen Lebens.

MilchbäuerInnen in Not

In Frankreich nimmt sich im Schnitt jeden Tag ein Landwirt das Leben. Seit dem Ende der EU-weiten Milchquote vor fast sechs Jahren bestimmen wenige Molkereikonzerne die Preise und treiben damit viele BäuerInnen in die Verschuldung.

Herkules und die Hydra des Wettbewerbs

Paris plant die Zerschlagung des staatlichen Stromversorgers EDF.

Vater des ewigen Feuers

Über Chauvinismus, Moorhuhnjagd und eine Welt in Flammen.