Andrea Jeska

Ostukraine : Weder Krieg noch Frieden

Der Konflikt zwischen der Ukraine und prorussischen Separatisten ist aus dem Fokus des Westens verschwunden. Doch seit dem Frühling eskaliert die Gewalt an der Frontlinie in der Region Donbass erneut. Eine Reportage aus der Grauzone zwischen Waffenstille und Waffenlärm.


Chinesische Strukturpolitik : Kleines Land, grosser Schuldenberg

Montenegro hat wegen eines Autobahnprojekts chinesische Kredite aufgenommen. Jetzt droht dem EU-Beitrittskandidaten die Schuldenfalle.


Krieg in Bergkarabach : Schnaps trinken inmitten der Trümmer

Gut 90 000 Menschen sind bereits aus dem umkämpften Gebiet im Südkaukasus geflohen. Das ältere Ehepaar Dschuljeta und Dschamal Tadevosian aber blieb – während sie im Keller Schutz vor Drohnenangriffen sucht, zieht er durch die leer gefegten Strassen.


Feminismus in Afghanistan : Die Zeit des Schweigens ist vorbei

Die Friedensverhandlungen mit den USA bringen in Afghanistan wohl die Taliban zurück an die Macht. Aus Angst vor dem reaktionären Backlash kämpfen Frauen und fortschrittliche Kreise vor allem online mit erstaunlicher Resonanz gegen die Macht der alten Garde.


Montenegro : Pakt mit teuflischen Details

Der kleine Balkanstaat baut eine Autobahn, um seine Wirtschaft anzukurbeln. Doch schon der Bau des ersten Abschnitts trieb die Staatsverschuldung auf über achtzig Prozent hoch. Geldgeberin ist die chinesische Staatsbank.


Flüchtlingspolitik : Nur fast wie Brüder und Schwestern

Über eine Million SüdsudanesInnen sind seit 2013 vor Bürgerkrieg und Hunger über die Grenze in den Norden Ugandas geflohen. Dort erhalten die Geflüchteten Land, um ein neues Leben aufzubauen. Ganz uneigennützig ist die ugandische Regierung dabei aber nicht. Und für die Versorgung der Menschen fehlen viele Millionen US-Dollar.