Walter Aeschimann

Olympiaboykott 1936 : «Und morgen der Sieg»

Seit die USA angekündigt haben, die Spiele in Peking 2022 diplomatisch zu boykottieren, wird auch über vergangene Proteste debattiert. Die Spiele der Arbeiter:innenbewegung 1936 gehen dabei meist vergessen: Statt zu Hitlers Propagandaveranstaltung reisten auch Schweizer Arbeiterjodler:innen nach Barcelona.


Bergsport : Im schmelzenden Eis verewigt

Der Alpinismus ist zusehends zum ökologischen Problem geworden. Dennoch gehört er seit kurzem zum Unesco-Kulturerbe. Wie konnte es so weit kommen?


Whistleblowing im Sport : Zwischen Heldentum und Hochverrat

Der Weltsport hat zu viel Autonomie. Er kontrolliert sich vor allem selbst. Das macht ihn unantastbar. Whistleblowing ist fast die einzige Möglichkeit, diese Misere aufzubrechen.


Strafvollzug und Arbeitswelt : Drei Diplome im Gepäck, aber auch ein Stigma

Die Geschichte von Willi Blaser zeigt, dass Strafentlassene – selbst wenn sie unterstützt werden – im ersten Arbeitsmarkt wenig Chancen haben. Ein Pilotprojekt vermittelt erstmals aktiv zwischen Gefangenschaft und Erwerbsarbeit.


25 Jahre Alpenkonvention : Nachhaltig, bis der Jutesack reisst

Für Kontroversen blieb keine Zeit. Dafür liess die siebentägige Reise mit VertreterInnen der Alpenkonvention zum Thema «Grüne Ökonomie in den Alpen» tief blicken: in die PR-Arbeit der NachhaltigkeitsverkäuferInnen.


Sportkorruption : Frauenbrüste, Dunkelziffern, Stallorder und Operationen

Die Geschichte des Sportbetrugs zeigt: Beschissen wurde immer schon. So normal wie heute waren Betrug und Korruption jedoch nie. Die Trickserei wird derart üblich, dass nicht einmal die öffentliche Wahrnehmung sich daran stösst.


Sport und Gesellschaft : Sie turnen vor, was auf uns zukommt

Sind die Auswüchse im Spitzensport Ausdruck einer kranken Gesellschaft? Oder ist es nicht umgekehrt: die Zustände im Sport als Vorgeschmack darauf, wie sich die Gesellschaft entwickeln wird?


Dopingfall Lance Armstrong : Illusion und Zauberei

Sport ist besonders widersprüchlich, wenn es um Doping geht. Die SportlerInnen tricksen, Bürokraten und Medienleute spielen die Empörten - ohne zuzugeben, dass Betrug zum Sport gehört.