Wahl in El Salvador: Ein Autokrat lässt sich im Amt bestätigen

Nr. 5 –

Nayib Bukele strebt mit Ausnahmezustand, Massenverhaftungen und ständigem Verfassungsbruch ein Machtmonopol an.

El Salvadors Präsident Nayib Bukele bei der Registrierung im Oktober 2023
Eigentlich illegal: El Salvadors Präsident Nayib Bukele (in blau) kandidiert für eine weitere Amtszeit, hier bei der Registrierung im Oktober 2023. Foto: Jose Cabezas, Reuters

Die Wahl am 4. Februar ist eine Farce. El Salvadors Präsident Nayib Bukele, der sich selbst gerne den «coolsten Diktator der Welt» nennt (siehe WOZ Nr. 39/22), lässt sich in seinem Amt bestätigen. Die jüngsten Umfragen sagen ihm zwischen siebzig und achtzig Prozent der Stimmen voraus, von den vier anderen Kandidaten und der einzigen Kandidatin erreicht niemand fünf Prozent.

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen