Nr. 04/2013 vom 24.01.2013

44 Ideen für eine bessere Schweiz

Die rechte Ideologiefabrik Avenir Suisse hat letzte Woche 44 «Denkanstösse» präsentiert. Es geht auch anders.

Von Stefan Howald

 Avenir SuisseWOZ
1Altersneutrale BVG-Beiträge zur Förderung älterer ArbeitnehmerSinnvolle, spannende Arbeitsplätze für alle
2Keine StandortförderungMehr lokale Genossenschaften
3Freiwillige Abgabe bei Neueinstellungen aus dem AuslandFlankierende Massnahmen zur Personenfreizügigkeit
4Einfachere BankenregulierungVerschärfte Bankenregulierung
5Ungewichtete Eigenkapitalquote für BankenUngewichtete, erhöhte Eigenkapitalquote für Banken
6Transparenz bei der SNBEinsetzung einer Banken-Puk
7Kein SNB-Gewinn für den Bund Gewinne der SNB in die AHV
8Mehrwertsteuer-Einheitssatz Weg mit der Mehrwertsteuer
9Säule 3c: Ein neues Vorsorgeprodukt mit VorauszahlungEliminierung von Steuerschlupf­löchern
10Konsumsteuer statt direkte BundessteuerStärkere Progression bei der direkten Bundessteuer
11Mehr Allgemeinbildung in der BerufslehreMehr Allgemeinbildung in der Bildung
12Duale Studiengänge an FachhochschulenArbeitszeitverkürzung auch für Auszubildende
13Arbeitsteilung zwischen UnisVolksunis ausbauen
14Nachfragefinanzierung in der Bildung durch ein BildungskontoAbschaffung der Studiengebühren
15Kein gesetzliches RentenalterSenkung des Rentenalters
16Schuldenbremse für alle Sozial­versicherungenErbschaftssteuer zugunsten der Sozialversicherungen
17Entpolitisierung des Umwandlungssatzes im BVGPolitische Mitsprache beim BVG-Umwandlungssatz
18Vollkapitalisierung der öffentlich-rechtlichen PensionskassenUmbau der Pensionskassen nach Suva-Prinzip 
19Freie PensionskassenwahlSiehe 18.
20Kosten-Nutzen-Analyse bei der GrundversicherungBessere Löhne in der Care-Ökonomie
21Keine kantonale SpitalplanungAufbau lokaler Ambulatorien
22Neuer Medical Savings ­AccountMehr KrankenpflegerInnen
23Höhere private Kostenbeteiligung in der GrundversicherungFreier Haschischkonsum
24Kostendeckung im VerkehrAusbau des ÖV bei mehr Kostendeckung
25Transparenz und Priorisierung bei der InfrastrukturfinanzierungFreie Sicht aufs Mittelmeer
26«Mobility Pricing» im VerkehrWeniger Strassen, mehr Velo- und Wanderwege
27Privatisierung der Verkehrs­infrastrukturStopp aller Privatisierungen
28Marktpreise beim StromPreisprogression beim Strom
29Marktorientierte KraftwerkeParks statt Kraftwerke
30Energiefonds der KantoneGratis - Sonnengeneratoren
31Privatisierung des StromnetzesNochmals: Stopp aller Privatisierungen
32Koordinierte Raumentwicklung in den MetropolitanregionenMieterInnenschutz, insbesondere in den Metropolitanregionen
33Mechanismus zur Bewirtschaftung der BauzonenreservenVerdichtetes Bauen
34Parklandschaften für Städte«Parklandschaften»? Mehr Sprachgefühl, bitte!
35Gesteuerte Schrumpfungsprozesse in potenzialarmen Räumen Das ist ein typisches Argument der arroganten Städter (Zürcher) 
36Verwaltungsräte: ProporzwahlGrossfirmen: Mitbestimmung 
37Verbesserung für HedgefondsVerbot von Hedgefonds
38Bonusaktie für loyale AnlegerMalussystem für CEOs
39Anpassung der Hürden für VolksinitiativenOffenlegung von Parteien- und Abstimmungsspenden
40Volk als Schiedsrichter zwischen National- und StänderatWeniger Ständeräte für unsolidarische Steuersenkungskantone
41Erleichterte KantonszusammenschlüsseNational falls nötig, kantonal falls möglich
42Finanzausgleich nach LeistungEndlich eine Erbschaftssteuer!
43Steuer- und Wahlsplitting zwischen Wohn- und ArbeitsortStimmrecht für Ausländer­Innen
44Dienstpflicht statt WehrpflichtAbschaffung der Armee

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch