Nr. 44/2017 vom 02.11.2017

Bis es knallt

Von Florian KellerMail an AutorIn

Die Flinte ist lang, dabei ist der Film recht kurz: «Aaba» heisst er und handelt von einem indischen Waisenmädchen, dessen todkranker Grossvater buchstäblich sein eigenes Grab schaufeln will. An den Winterthurer Kurzfilmtagen ist der Film im Jugendprogramm 12+ zu sehen. Im Schweizer Wettbewerb läuft der mehrfach preisgekrönte Oscar-Anwärter «Facing Mecca» von Jan-Eric Mack, und neben den insgesamt zehn Wettbewerbsprogrammen gibts heuer einen grossen Fokus mit fünfzig Werken aus Südostasien. Und wer damit noch nicht genug hat, findet weitere Spezialprogramme mit Kurzfilmen aus Griechenland und aus dem Sudan.

Kurzfilmtage in: Winterthur diverse Orte, Di–So, 7.–12. November 2017. Genaues Programm und Infos: www.kurzfilmtage.ch.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch