Nr. 48/2018 vom 29.11.2018

Bunte Welt des Geldes

Von Alice Galizia

Wunderbar farbenfrohe Fotografien hat der indische Künstler Cop Shiva schon gemacht, von Migrantinnen, Strassenkünstlern und Menschen der LGBT-Community in Indien. Nun ist der Fotograf und Performancekünstler von Oktober bis Dezember Artist in Residence in der Roten Fabrik. Dort zeigt er seine Arbeit «Blind Gold», in der er sich anhand der Figur des Kubera, des hinduistischen Gottes des Reichtums, mit Kapitalismus und Wohlstand auseinandersetzt. Eröffnet wird die bunte Fotoausstellung mit einer Performance von Cop Shiva. 

«Blind Gold» in: Zürich Rote Fabrik, Di, 4. Dezember 2018, 18 Uhr, Performance; Ausstellung bis Sa, 8. Dezember 2018, 12–17 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch