Adrian Soller

Integration : Marketing in Trainerhosen

Als Integrationsbeauftragte der Solothurner Spitäler AG vermittelt Nadia Di Bernardo zwischen den Kulturen. Denn gerade im Spital können interkulturelle Missverständnisse schmerzhafte Nebenwirkungen haben.


Sensible Zonen (Teil 5) : Eine Insel der Freundschaft

Gonpo Khenzur und Nuri Akram besuchen die Autonome Schule Biel. Dort teilen sie mit anderen Asylsuchenden ihr Wissen über die schwierige deutsche Grammatik und finden etwas Ablenkung von der äusseren Willkür.


Durch die Nacht mit Sitzwächterin Mariangela Rota : Hier wird sie als Mensch gebraucht

Als Mitglied der Sitzwache des Kantonsspitals Winterthur begleitet Mariangela Rota schwer kranke, verwirrte oder im Sterben liegende Menschen durch die Nacht. Dabei lernt sie auch sich selbst besser kennen.


Berufe im Wandel : Wie aus der Dachdeckerin eine Polybauerin wurde

Unsere Berufe verändern sich, werden dienstleistungsorientierter und komplexer. Ein Berufsberater erklärt, wie sich die Berufsbilder gewandelt haben – und was das für unsere Identität bedeutet.


Phantomschmerzen : Mit Spiegeln heilen

Nach der Amputation seines rechten Beins litt Roger Peter an Phantomschmerzen. Als er dem gesunden Bein einen Spiegel vorhielt, verschwand der Schmerz. Wie behandelt man nicht existierende schmerzende Extremitäten?Von Adrian Soller


Durch die Nacht mit Masseurin Tabea Oppliger : Rücken, hart wie Tischplatten

Am Tag massiert Tabea Oppliger Bürolisten, Hausfrauen und Hausmänner, in der Nacht Prostituierte am Zürcher Sihlquai. Sie will den Frauen das Gefühl für ihren Körper zurückgeben.


Obdachlos in der Schweiz : «Das Schlimmste ist halt die Langeweile»

Das Sleep-In beherbergt Nacht für Nacht bis zu 26 Obdachlose. Alle diese Menschen haben ihre ganz eigene Geschichte. Eine Nacht im Aufenthaltsraum der bekannten Bieler Notschlafstelle.


Mobile Jugendarbeit : «Wir müssen die Jugend nicht abholen, sondern mit ihr mitgehen»

Eine Prise Jugendhäuser. Drei Prisen Repression. Die gängigen Rezepte in der Jugendpolitik sind veraltet. Die meisten Gemeinden hören mit ihrer Jugendarbeit noch immer dort auf, wo sie beginnen sollte: bei Facebook und McDonald’s.


Porträt : Gegen das Virus, für die Menschen

Michèle Meyer (47) ist HIV-positiv. Die Mutter und Aktivistin kämpft gegen die Diskriminierung von Menschen mit dem HI-Virus. Sie will nicht nur Kampagnen gegen die Krankheit – sondern auch für die Kranken.


Regionalmedien in Luzern : Die Analysen machen Mut

In der Zentralschweiz startet ein neues Onlinejournal. Die grüne Kantonsrätin Heidi Rebsamen ist überzeugt, dass das nüchterne Schreibtischprojekt ein demokratischer Erfolg wird.