Ralph Hug

Margrith Bigler-Eggenberger (1933–2022) : Dicke Haut, langer Atem

Die St. Galler Juristin und Anwältin Margrith Bigler-Eggenberger war nicht nur die erste Bundesrichterin. Vor allem war sie eine überzeugte Feministin und Sozialistin.


Entdeckung im Thurgau : Der Karneval des Wahnsinns

Nur InsiderInnen war bisher bekannt: Michel Foucault weilte 1954 ein paar Tage in Münsterlingen. Und erlebte dort eine besondere Fasnacht, die ihn geprägt haben soll.


Andrea Bianchi (1953–2015) : Eine Säule des linken Graubünden

Ende November starb der Bündner Rechtsanwalt und Bergführer Andrea Bianchi. Ein Nachruf auf einen Kämpfer für die kleinen Leute und eine intakte Natur.



Mietrecht : 25 Prozent für das Schneeschaufeln

Die grosse Zürcher Immobilienbewirtschafterin Livit drangsaliert ihre MieterInnen mit hohen Nebenkosten. Jetzt wehrt sich eine Betroffene.


Immobilienspekulation : Nicht mal das Heizöl wurde bestellt

Leerkündigung, Totalsanierung: In Gerlafingen droht einer ganzen MigrantInnensiedlung das Ende, weil eine Zürcher Immobilienfirma Kasse machen will.


Spanischer Bürgerkrieg : So mordete der sowjetische Geheimdienst in Barcelona

Neue Forschungen bringen Licht in Stalins Verbrechen während des Spanischen Bürgerkriegs. Sein Geheimdienst NKWD jagte Oppositionelle, Alexander Orlow leitete die tödlichen Operationen. Auch SchweizerInnen waren betroffen.


Bruno Margadant (1929–2013) : Der Kommunist, der auch Picassos kaufte

Mit Leidenschaft sammelte Bruno Margadant politische Plakate aus der Schweiz und aus aller Welt. Und wurde so zu einem bedeutenden Chronisten der Arbeiter- und Protestbewegung.


Willy Roth (1911–2013) : «Das war ganz scharf damals»

Im Alter von 102 Jahren starb Willy Roth am 5. Juni 2013. Er war wohl der letzte Augenzeuge der «Genfer Ereignisse» von 1932, als die Schweizer Armee auf DemonstrantInnen schoss.