Nr. 37/2018 vom 13.09.2018

Das wilde Leben eines CIA-Agenten

Der Exilkubaner Luis Posada Carriles war ein manischer Terrorist und wollte Fidel Castro töten. Mit seinem Tod in diesem Jahr ging eine Geschichte des fanatischen Antikommunismus zu Ende.

Von Toni Keppeler

Anmelden Abonnieren App laden um diesen Text jetzt zu lesen.