Nr. 11/2019 vom 14.03.2019

Wie gefährlich war es in Nicaragua?

Ende der achtziger Jahre ging Judith Eisenring als Gesundheitsbrigadistin nach Nicaragua. Die dortige Revolution überzeugte sie – auch wenn sie sich mittendrin manchmal sehr einsam fühlte.

Von Matthias Fässler (Interview) und Florian Bachmann (Foto)

Anmelden Abonnieren App laden um diesen Text jetzt zu lesen.