Anouk Eschelmüller


Frauenstreik und 8. März : Gemeinsam aus den Bubbles raus

Der Frauenstreik vom 14. Juni war grandios – was bleibt neun Monate später? Feministinnen aus fünf Städten verraten, welche grossen Pläne sie heute verfolgen.


Inklusion : Helena weiss, was sie will

Menschen mit Beeinträchtigungen sind in der Öffentlichkeit kaum präsent. Ein Schweizer Dokumentarfilm zeigt, dass Inklusion auch für schwer beeinträchtigte Personen möglich ist.


Wie inklusiv ist die Schweiz? : «Es gibt noch grosse Defizite»

Die Schweiz hat die Uno-Behindertenrechtskonvention vor sechs Jahren ratifiziert. Caroline Hess-Klein vom Dachverband der Behindertenorganisationen kritisiert die Zurückhaltung des Bundes.


Frauenstreik : So könnte es also auch sein

Von Zürich bis Kehrsatz, von Domat/Ems bis ins Valleé de Joux: Der Frauenstreik war grandios. Die WOZ war dabei – am Streikzmittag und auf grossen Plätzen, in der Wäscherei, im Aldi und bei den rebellischen Katholikinnen.


Streikende Uhrmacherinnen : Die Taktgeberinnen aus dem Jura

Zunächst war es nur eine Idee. Tiefe Löhne, schlechte Arbeitsbedingungen, keine Kinderbetreuung: Es brauche einen Streik, sagten sich einige Uhrmacherinnen aus dem Vallée de Joux im Waadtländer Jura. Ihre Idee sollte zum Frauenstreik 1991 führen. Einiges hat sich seither getan, vieles auch nicht. Ein Besuch in der Welt der Uhren.


Frauenhandel : Keine Hilfe ohne Schweizer Tatort

Opfer von Menschenhandel brauchen Zugang zu einem spezialisierten Opferschutz. Doch auch im neuen Asylverfahren ist dieser Zugang extrem erschwert.


Hundert Tage Bolsonaro : «Krieg gegen die Armen»

Todesschwadronen in den Favelas, Morddrohungen gegen Andersdenkende: Parlamentarierin Mônica Francisco aus Rio de Janeiro über die Politik des neuen brasilianischen Präsidenten.


Frauenstreik 2019 : Steh still, Schweiz!

Hungerlöhne, unbezahlte Arbeit, Sexismus. Frauen in der Schweiz wehren sich gegen Diskriminierung und Ausbeutung, sie rufen zum Streik auf. Die Gründe sind divers. Der Grundtenor ist derselbe: Es muss endlich vorwärtsgehen.


ETH Zürich : Kleinreden statt Aufräumen

Wegen Mobbing- und Belästigungsfällen stand die ETH Zürich letztes Jahr in den Schlagzeilen. Das Ergebnis eines Disziplinarverfahrens zeigt nun, wie wenig die Hochschule daraus gelernt hat.