Jan Opielka

Umweltverschmutzung : Angekündigte Katastrophe

Warum sterben in Polen tonnenweise Fische? Eine Fahrt entlang der Oder auf der Suche nach Antworten.


An der Grenze : Im Geist der Solidarität

Über eine halbe Million Menschen sind inzwischen aus der Ukraine nach Polen geflüchtet. Sie werden mit offenen Armen empfangen – doch die Frage bleibt, ob und wie lange die grosse Aufnahmebereitschaft anhält.



Polen : Mit allen Zeichen des Urfaschismus

Der zunehmend eskalierende Konflikt zwischen Warschau und Brüssel stellt die Fundamente der Europäischen Union infrage. Für WOZ-Journalist Jan Opielka zeigen die jüngsten Entwicklungen auf, wie Polen immer stärker in den «ewigen Faschismus» abgleitet.


Polnisches Urteil : Das kann nicht gut gehen

Nach einem umstrittenen Entscheid des polnischen Verfassungsgerichts steht die Zukunft des Landes in der Europäischen Union auf dem Spiel.


Auf allen Kanälen : Lästige freie Medien

In Polen will die rechte PiS-Regierung einen einflussreichen und kritischen TV-Nachrichtensender kaltstellen – doch die Strategie geht nicht auf.


Osteuropa : Die doppelte Diaspora

Wenn der Widerstand geografisch übers Kreuz geht: Oppositionelle aus Belarus verändern ihr Land von Warschau aus, die aus Polen sind in Berlin aktiv. Begegnungen im jeweiligen Exil.


Bizarre Geschichten : Seiltanzen wie in einem Traum

Wunderbar weit weg von Faktenschwere und politischen Realitäten: Olga Tokarczuk schreibt in ihren surrealen Kurzgeschichten gegen die «schwere Krankheit der Wortwörtlichkeit» an.


Frauenrechte in Polen : Die zynische Rechnung der PiS

Seit vergangener Woche ist Polen einem klerikal-autoritären Staat wieder einen Schritt näher gekommen. Das Instrument der Regierenden diesmal: die drastische Verschärfung des Abtreibungsrechts.


Vierzig Jahre nach Solidarnosc : Sinnsuche auf alten Pfaden

Die polnische Gewerkschaft Solidarnosc schaffte es zu Beginn der achtziger Jahre, ein autoritäres System herauszufordern. Nach der Wende verlor sie sich in der Konformität. Wofür könnte «Solidarität» im heutigen Polen überhaupt noch stehen?